Ernährungsberatung

01. Was unterscheidet Regal von anderen Futtermittelherstellern?

  • Regal verwendet nur für die Gesundheit förderliche Eiweißquellen, wie Truthahn, Hühnchen, Lamm, Fisch oder Wild. Es werden keine Beiprodukte verwendet (wie z.B. Schnäbel, Hufe, Füße, Eingeweide, etc.)
  • Es wird nur qualitativ bestes Getreide eingesetzt, keine Spelzen. Das Getreide wird nur aus Amerika bezogen. Keine Importe aus Asien.
  • Das Futter wird auf natürliche Weise mit Vitamin E und C konserviert. Es werden keine chemischen Konservierungsstoffe wie Ethoxyquin, BHA, etc. zugesetzt.
  • Leinsamen wertet die Rezepturen zusätzlich auf. Leinsamen ist eine der besten Zutaten für ein glänzendes Fell und eine gesunde Haut.
  • Da Regal keine Füllstoffe verwendet, haben alle Futtermittel eine sehr gute Verdaulichkeit. Das heißt Sie füttern weniger Futter und müssen weniger Kot wegräumen.
  • Regal verwendet nur hochwertiges lebensmitteltaugliches Fett, dies ist leicht verdaulich und liefert Energie.
  • Regal verwendet keine unnötigen Zutaten wie Zucker, chemische Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder Farbstoffe.
  • Jede Hundenahrung von Regal enthält Glucosamin und Chondroitin zur Unterstützung der Gelenke.
  • Regal Hundenahrung enthält Prebiotika und Probiotika, die Ihrem Hund helfen das Futter leichter zu verdauen. Dadurch füttern Sie weniger und Ihr Hund fühlt sich besser.
  • Regal bietet eine große Palette an Geschmacksrichtungen an – Truthahn, Lamm, Wild und Lachs.
  • Regal ist natürlich gesund und dies wird zu 100 % garantiert.

 

02. Ist das verwendete Fleisch hormon- und antibiotikafrei?
Ja. In allen Regal Produkten wird ausschließlich Fleisch verwendet, das garantiert frei von Hormonen und Antibiotika ist.

 

03. Wie bewahre ich das Hundefutter am besten auf?
Es ist empfehlenswert das Futter in einer luftdicht verschließbaren Tonne aufzubewahren, ohne es auszulehren. Die Tonne sollte an einem kühlen, trocken Platz aufbewahrt werden. Lehrt man das Futter aus wird es viel Luft ausgesetzt. Dies kann den Oxidationsprozess beschleunigen und die Haltbarkeit verkürzen. Bleibt das Futter in seinem Sack und wird zusätzlich in einer Tonne aufbewahrt es ist zusätzlich geschützt.

Dosenfutter sollten Sie nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb 3-5 Tagen aufbrauchen.

 

04. Wie stelle ich meinen Hund auf Regal um?
Wir empfehlen den Hund langsam innerhalb einer Woche von einer anderen Marke auf Regal umzustellen. Damit geben Sie dem Verdauungssystem genügend Zeit sich auf die neue Zusammensetzung umzustellen und die Mikroflora im Darm des Hundes kann sich anpassen. Sie mischen also Regal mit Ihrem vorigen Futter, wobei Sie den Anteil von Regal Tiernahrung täglich erhöhen, um nach einer Woche komplett auf Regal umzusteigen.

Innerhalb der Marke Regal können Sie schneller wechseln, denn alle Futtersorten haben einen ähnlichen Aufbau. Außerdem lassen sich die verschiedenen Sorten sehr gut kombinieren.

 

05. Wie hoch sind die Trockenfleischanteile bei Regal und wie kann ich dies mit Produkten mit Frischfleisch vergleichen?
Die Trockenfleischanteile von U.S. Grain´s Regal variieren je nach Produkt zwischen 17 % und 35 %.

Oft erzählen uns Kunden, dass Hersteller mit 70 % Fleischanteil werben. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nicht um den Trockenfleischanteil sondern um den Frischfleischanteil handelt. Um 1 kg Trockenfleisch herzustellen werden 5 kg Frischfleisch benötigt.

Ein kleines Rechenbeispiel:
Ein Hund mit 20 kg Körpergewicht erhält 250 g Trockenfutter.

Dann bekommt dieser Hund bei einem Futter mit 70 % Frischfleischanteil 175 g Fleisch (1 kg Trockenfutter enthält 700 g Frischfleisch, 250 g Trockenfutter also 175 g Frischfleisch.)

Erhält der Hund aber ein Trockenfutter mit 30 % Trockenfleischanteil (wie z.B. Regal Lamb Bites), so enthalten 250 g Trockenfutter 75 g Trockenfleisch (1 kg Trockenfutter enthält 300 g Trockenfleisch, 250 g Trockenfutter enthalten somit 75 g Trockenfleisch).
Um Trockenfleisch in Frischfleisch umzurechnen, muß man den Anteil des Trockenfleischs mit fünf multiplizieren. Also 75 g Trockenfleisch x 5 (da man 5 kg Frischfleisch benötigt, um 1 kg Trockenfleisch zu erhalten) = 375 g Frischfleisch.

Ergebnis: Ein Hund, der ein Trockenfutter mit 30% Trockenfleischanteil wie Regal Lamb Bites erhält bekommt mehr als die doppelte Menge an Fleisch als ein Hund, der mit Trockenfutter mit 70 % Frischfleisch gefüttert wird.

 

06. Warum wird Regal Trockennahrung extrudiert und nicht gebacken oder kaltgepresst?
U.S. Grain´s Regal hat sich viele Gedanken gemacht, welche Art der Zubereitung die beste für die Verdaulichkeit des Futters ist. Manche Hersteller werben mit „kalt gepresst“ oder „langsam im Ofen gebacken“. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass bei der Extrusion die Nährstoffe für den Hund am besten verdaulich sind. Der Hund kann auch die Kohlenhydrate bestens verwerten und bekommt keine Blähungen.

 

07. Warum setzt mein Hund mit Regal Sensi mehr Kot ab?
Regal Sensi wurde speziell konzipiert für Hunde mit Magen-/Darmproblemen oder Haut-/Fellproblemen. Das Futter ist aufgrund seiner Zusammensetzung auf Basis von Truthahn, Reis und Hafer besonders bekömmlich und enthält einen sehr hohen Linolsäureanteil.

Um es aber auch für Hunde mit Verdauungsproblemen besonders verträglich zu machen, enthält es aus diätetischen Gründen eine Spezialfaser. Die fördert bei magen-/darmsensiblen Tieren die Verträglichkeit; kann aber bei manchen Hunden zu vermehrtem Kotabsatz führen. Die Futterverdaulichkeit wird dadurch nicht herabgesetzt. Denn die benötigten Futtermengen sind gering.

 

08. Was tun bei Futtermittelallergien?
So wie auch wir Menschen können Hunde und Katzen Allergien gegen Nahrungsmittel entwickeln, die sie schon zwei oder mehr Jahre mit bester Verträglichkeit gegessen haben. Hunde können erste Symptome schon im Alter von zwei Monaten zeigen, wobei statistisch gesehen Allergien bei Hunden am meisten zwischen dem 2. und 6. Lebensjahr beobachtet werden. Es gibt keine Beweise, dass manche Rassen anfälliger sind als andere. Typische Symptome sind Juckreiz, Kratzen, das Lecken der Pfoten, Hautrötungen und Hotspots. Aber auch Verdauungsprobleme wie Erbrechen oder Durchfall können plötzlich auftreten. Allergien können nicht geheilt werden, aber man umgeht sie, in dem man die Bestandteile in Futtermitteln meidet, die eine allergische Reaktion beim Tier hervorrufen. In der Regel stellt ein bestimmtes Eiweiß das Problem dar. Ein Futtermittel mit nur einer neuen Eiweiß- und einer neuen Kohlenhydratquelle kann in diesem Fall eine große Hilfe sein. Der Zustand der Tiere sollte sich bei Erfolg innerhalb von 4 Wochen verbessern. Häufige Allergien werden gegen Rind, Schwein, Geflügel, Fisch, Milchprodukte oder Ei beobachtet. Aber auch gegen Weizen, Soja, Hefe oder Mais sind viele Tiere empfindlich.

U.S. Grain´s Regal besitzt eine große Serie an Spezialfuttermitteln für Allergiker. Alle Produkte sind frei von künstlichen Konservierungsstoffen, Farbstoffen und Geschmackstoffen. Besonders geeignet für Allergiker sind die Sorten Regal Lamb Bites, Sensi Bites, Salmon Bites und Venison Bites. Sie enthalten weder Weizen, Mais, Rind, Milchprodukte, Hefe oder Soja in Ihrer Zusammensetzung.

 

09. Was sind die häufigsten Allergieauslöser?

Hunde:
1.      Rind, Rindnebenprodukte
2.      Schwein
3.      Geflügel
4.      Fisch
5.      Ei
6.      Milchprodukte
7.      Gluten
8.      Weizen, Weizengluten
9.      Reis
10.     Hefe
11.     Mais
12.     Soja

Katzen:
1.      Rind
2.      Milchprodukte
3.      Fisch

 

10. Was sagt der Testbericht über Hundefutter von Stiftung Warentest (9/ 2006) aus?
Stiftung Warentest hat im Jahr 2006 30 Trockenfutter für Hunde getestet. Das Testergebnis hat bei vielen Hundehalten für Verwirrung gesorgt und wurde viel diskutiert. Insbesondere das gute Abschneiden von Aldi Nord und Aldi Süd, die mit als Testsieger hervorgingen, überraschte viele Hundehalter.

Was also wurde getestet? Die ernährungsphysiologische Qualität
Dafür ermittelt wurde der Gehalt des Futters an

  • Mineralstoffen (Kalzium, Phosphor, Magnesium, Kalium, Natrium)
  • Spurenelementen (Zink, Kupfer, Eisen, Selen)
  • Vitaminen (Vitamin A, Vitamin E)
  • ungesättigten Fettsäuren
  • Protein

Die dabei ermittelten Werte wurden mit dem Bedarf eines 15 kg schweren, wenig aktiven Hundes verglichen.

Schadstofffreiheit (Schwermetalle, Schimmelpilzgifte)
Mikrobiologische Qualität (Aerobe Keime)

Deklaration
Überprüfung der futtermittelrechtlichen Kennzeichnunsbestimmungen inkl. Überprüfung auf gentechnisch veränderte Organismen.

Ein Futter, das den Test mit „sehr gut“ bestanden hat, deckt somit den Bedarf eines wenig aktiven Hundes, enthält keine nennenswerten Gehalte an Schwermetallen oder Schimmelpilzen und keine erhöhten Keimzahlen. Zudem erfüllt es die futtermittelrechtlichen Kennzeichnungsbestimmungen.

Wir sind froh, dass unsere Kunden höhere Ansprüche an die Ernährung Ihrer Vierbeiner stellen und nicht blind einem Testergebnis vertrauen, dass im Grunde nur wenig aussagt und sich für Produktvorteile interessieren, die in diesem Test nicht Gegenstand der Untersuchung waren.

Das Testergebnis sagt nämlich nichts aus über folgende für den Hund ganz wichtige Kriterien:
Keines der bewerteten Futtermittel wurde auf seine Verdaulichkeit untersucht. Der Test verrät also nichts darüber wie gut ein Hund ein Futter verwerten kann. Die Verdaulichkeit jedoch gibt großen Aufschluss über die Qualität der eingesetzten Rohwaren. So macht es für den Hund einen großen Unterschied ob das enthaltene Protein aus hochwertigem Fleisch oder tierischen Nebenprodukten oder aus pflanzlichem Eiweiß gewonnen wurde.

Auch die Zusammensetzung des Futters wurde beim Test nicht bewertet. Es gab keine Abzüge bei Gruppendeklarationen (z.B. Fleisch und tierische Nebenprodukte). Bei Gruppendeklarationen ist die Art und Qualität der Rohstoffe kaum abschätzbar. Deshalb wendet Regal die Einzeldeklaration an. Die Zusammensetzung ist so für den Kunden sehr viel transparenter und das ist gut so, denn U.S. Grain´s Regal hat nichts zu verbergen. Nicht Gegenstand des Testes war auch, ob die Futtermittel Zusatzstoffe wie künstliche Farb-, Geschmacks-, Konservierungsstoffe oder Antioxidantien enthalten. Wenn man bedenkt, dass manche der getesteten Produkte eine Haltbarkeit von fast 2 Jahren aufweisen, kann man bezweifeln, dass dies ohne künstliche Konservierungsmittel möglich ist.

Bleiben Sie also kritisch. Hinterfragen sie Tests und prüfen genau nach was überhaupt untersucht worden ist. Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Kunden mit solchen Tests nicht zufrieden geben und von einem guten Hundefutter mehr erwarten als nur die Mindestanforderungen zu erfüllen.